Barissimo

Baro *22. Juli 2002 †5. April 2007

Baro am Meer

„Du kannst planen, wie Du willst – letztendlich kommt doch alles anders.” Genauso ungeplant und unerwartet, wie ausgerechnet dieser kleine Berner Sennenhund im Sommer 2002 in unser Leben trat, genauso ungeplant und unerwartet verabschiedete er sich im Frühjahr 2007 im Alter von noch nicht einmal fünf Jahren.

Die Lücke, die Baro (Barissimo) hinterlässt ist ebenso groß wie die Inhalte, die er uns gelassen hat. Otto von Bismarck sagte einmal: „Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes. Er ist schneller und gründlicher als ich.” Und so lernten wir von und mit Baro viel von dem, was das Leben eines Hundes und das Leben mit einem Hund so wertvoll macht. Baro lebt nicht nur in unseren Herzen weiter, er prägt auch heute noch einen großen Teil meiner Arbeit als Hundetrainer und festigte den immer schon vorhandenen Grundstein: Die Liebe zum Hund.